Grußworte zur KarriereStart 2017

Sigmar Gabriel - Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Sigmar Gabriel - Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Die digitale Ökonomie verändert unsere Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend. Wollen wir die vielfältigen neuen Chancen und Perspektiven nutzen, müssen wir diese Veränderungen frühzeitig erkennen und uns darauf einstellen. Gründerinnen und Gründer bringen die Fähigkeit mit, sich dem neuen Umfeld anzupassen – dies macht ihre besondere Stärke aus! Sie haben neue Ideen, entwickeln innovative Produkte und Dienstleistungen und schaffen damit zukunftsfähige Arbeitsplätze. Das nützt uns allen. Sie sind Impulsgeber und modernisieren unsere Wirtschaftsstruktur, erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit und bringen Vielfalt in die Soziale Marktwirtschaft.

Damit die Digitalisierung gelingt, braucht es auch gut ausgebildete Arbeitskräfte, motivierte Menschen und die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen. Dies sichert den wirtschaftlichen Erfolg und den künftigen Wohlstand in Deutschland.

Die KarriereStart 2017 ist eine zentrale Plattform rund um Ausbildungs-, Studien- und Qualifizierungsangebote. Die Messe intensiviert auch den Austausch zwischen Unternehmerinnen und Unternehmern mit Fachkräften, Ausbildungsplatzsuchenden und Gründerinnen und Gründern, die Expertenrat suchen und so Erfahrungen aus der Praxis mitnehmen können.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie präsentiert auf der KarriereStart umfangreiche Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote zu den Themen berufliche Aus- und Fortbildung, Existenzgründung, Start-ups und Unternehmensnachfolge. Ich würde mich freuen, wenn Sie diese Angebote während der Messetage intensiv nutzen.

Allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich anregende Gespräche, neue Kontakte, Ideen für das eigene Start-up und vor allem viel Erfolg für ihre berufliche Zukunft.

Ihr
Sigmar Gabriel
Bundesminister für Wirtschaft und Energie

Stanislaw Tillich – Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

Stanislaw Tillich – Ministerpräsident des Freistaates Sachsen (Foto: Sächs. Staatskanzlei, Jörg Lange)

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Jahr für Jahr findet im Januar die „KarriereStart“ in Dresden statt. Und von Jahr zu Jahr verbessern sich im Freistaat Sachsen die Chancen für Berufseinsteiger.

Unsere Unternehmen wachsen und investieren. Deshalb sind gut ausgebildete Mitarbeiter gefragt.

War es früher oft schwierig, einen Ausbildungsplatz oder einen Arbeitsplatz für den Berufseinstieg zu finden, haben sächsische Schulabgänger und Absolventen einer ersten Berufsausbildung heute eher die Qual der Wahl. Die „KarriereStart“ macht ihren Besuchern diese Wahl ein ganzes Stück leichter. Sie hilft zugleich den nach heutigen und künftigen Fachkräften suchenden Ausstellern, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Die „KarriereStart“ ist so für alle Beteiligten ein großer Gewinn und Chancen-Öffner.

Und so wünsche ich den Messebesuchern und Ausstellern, dass sie wieder zahlreich zueinander finden, sich die Wahl für beide Seiten als eine gute herausstellt, und der „KarriereStart“ in Sachsen gut gelingen möge!

Stanislaw Tillich
Ministerpräsident des Freistaates Sachsen

(Foto: Sächs. Staatskanzlei, Jörg Lange)

Dirk Hilbert - Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Mit der KarriereStart die Karriere starten

Liebe Besucherinnen und Besucher, Veranstalter und Aussteller,

Kinder wissen oft ganz genau, was sie später einmal werden wollen. Lehrerin, Tierarzt, Pilotin oder Feuerwehrmann erhält man spontan als Antwort, wenn man nach dem Berufswunsch fragt. Doch mit zunehmendem Alter wird die Entscheidung, womit man seine Brötchen verdienen möchte, immer schwieriger. Die Möglichkeiten sind vielfältig und oft unübersichtlich. Und wenn man endlich weiß, in welche Richtung es gehen soll, steht die Frage im Raum: Wie komme ich jetzt zum Ziel?

All diejenigen, denen noch Fragen zur Berufswahl und Karriereplanung im Kopf herumschwirren, möchte ich die KarriereStart wärmstens an Herz legen. Die Bildungs-, Job- und Gründermesse hilft dabei, Fragen auf Ihre Antworten zu finden und bietet wertvolle Orientierung. Über 490 Aussteller informieren unter dem Motto „Zukunft selbst gestalten“ zu Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, beruflichen Perspektiven, Existenzgründung und Selbstständigkeit. Zudem bietet die Messe ein umfangreiches Fachprogramm mit Vorträgen, Expertengesprächen und Workshops.

Auch die Landeshauptstadt Dresden präsentiert sich und ihre Angebote auf der KarriereStart. Das Haupt- und Personalamt stellt Ausbildungsberufe in der Stadtverwaltung vor. Die Dresdner Bildungsbahnen präsentieren Angebote und Möglichkeiten in der Erwachsenenbildung. Das Welcome Center informiert zu Regelungen für Menschen aus anderen Ländern. Und das Amt für Wirtschaftsförderung berät zu Existenzgründung, Finanzierung und Studienorientierung.

Diese und weitere Angebote der KarriereStart helfen nicht nur den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, sondern auch der Wirtschaft. Auch in Zukunft benötigt Dresden gut ausgebildete und motivierte Fachkräfte. Die KarriereStart leistet hierfür einen wichtigen Beitrag. Sie bringt kluge Köpfe mit Unternehmen zusammen, informiert, berät und gibt Orientierung.

Ich wünsche allen Veranstaltern, Ausstellern und Besuchern gute Gespräche, interessante Anregungen und spannende Messetage.

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Dr. Günter Bruntsch - Präsident der IHK Dresden

Dr. Günter Bruntsch - Präsident der IHK Dresden

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die KarriereStart Dresden geht in diesem Jahr bereits in ihre 19. Auflage und blickt mithin auf eine lange Tradition zurück. Umso bemerkenswerter ist die Tatsache, dass sie nach all den Jahren immer noch auf Wachstumskurs ist. Auch in 2017 wird wieder einmal ein Rekord gebrochen: mit über 490 Ausstellern präsentieren sich Ihnen so viele Repräsentanten wie nie zuvor und das Messegelände wird komplett belegt sein.

Was aber zeigt uns dieser Erfolg der KarriereStart? Das ungebremste Interesse an allen Themen rund um Bildung und Karriereplanung beweist deren hohen Stellenwert gerade bei uns in Sachsen. Und es kommt ja nicht von ungefähr, dass unser Bundesland bei fast allen Bildungsvergleichen Spitze ist und wir mit der TU Dresden auch die einzige ostdeutsche Exzellenzuniversität beheimaten.
Sobald aber Schulabgänger oder bereits topausgebildete Absolventen ihren Abschluss in der Tasche haben, stehen sie vor der nächsten weitreichenden Entscheidung. Die Frage, ob man seine erste berufliche Chance in der Heimatregion ergreifen kann oder doch weiter in die Ferne blicken muss, ist ein Schlüsselmoment. Es gab Zeiten, da war es beispielsweise für Schulabgänger schwerer einen passenden Ausbildungsplatz zuhause zu finden. Das stellt sich heute doch vollkommen anders da. Die gute wirtschaftliche Entwicklung der letzten Jahre – die bei uns in Sachsen noch über dem ostdeutschen Schnitt liegt – spiegelt sich auch in den Stellenbörsen wider. Seit etwa zehn Jahren haben wir in Sachsen für jeden Ausbildungssuchenden auch eine Lehrstelle. Und auch auf dem Arbeitsmarkt finden sich ähnlich glänzende Aussichten. In den letzten fünf Jahren sind allein im Freistaat 120.000 neue Arbeitsstellen entstanden und auch 2017 kommen laut dem ifo-Institut Dresden noch einmal 10.000 neue dazu.

Wie Sie sehen, sind also bei uns in Sachsen beste Berufseinstiegs- und Karrierechancen gegeben. Sie müssen aber auch – gemäß dem diesjährigen Messemotto „Zukunft selbst gestalten“ – von unseren Absolventen wahrgenommen und ergriffen werden. Die KarriereStart bietet dazu vom 20. bis zum 22. Januar alles was einer solchen Orientierung behilflich ist. Ob Berufsorientierung und Ausbildung, Studium, Existenzgründung oder private und berufliche Weiterbildung – zu all diesen Themen werden Sie in den Dresdner Messehallen kompetente Ansprechpartner finden, die Ihnen Ihre individuellen Fragen gerne beantworten.
Ich möchte daher generell alle Interessierte und insbesondere auch Schulabgänger aus den Haupt- und Realschulen und den Gymnasien, Absolventen der Fach- und Hochschulen, junge Berufstätige, angehende Selbständige und bereits aktive Unternehmer zu einem Besuch der KarriereStart 2017 einladen.

Die kompakt gebündelten Informationen die Sie hier erhalten können sind Gold wert. Deshalb bin ich mir sicher, dass sich ein Besuch in jedem Fall lohnen wird.

Ihr
Dr. Günter Bruntsch
Präsident der IHK Dresden

Dr. Jörg Dittrich - Präsident der Handwerkskammer Dresden

Dr. Jörg Dittrich - Präsident der Handwerkskammer Dresden

#einfach machen

Einfach mal etwas ausprobieren, testen, experimentieren und riskieren – nur so lässt sich herausfinden, was wirklich zu einem passt. Dies gilt für viele Lebenslagen. Sei es beim Finden des eigenen Kleidungstils, bei der Suche nach dem schönsten Hobby oder der besten Pizza der Stadt – Versuch macht klug.

Auch bei der Wahl des Berufes ist das Jahresmotto „#einfach machen“ der Imagekampagne des Handwerks 2017 die beste Idee. Mehr als 130 Ausbildungsberufe bietet das Handwerk. Von A wie Änderungsschneider über K wie Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Klavierbauer oder Konditor bis zu Z wie Zimmerer und Zweiradmechatroniker reicht die Auswahl. „Mach das, wofür dein Herz schlägt“, lautet ein Tipp an alle Suchenden.

Kreativität, Wissen und Einsatzbereitschaft sind Voraussetzung für alle Handwerksberufe. Und auch ein weiteres Merkmal ist ihnen gemein: Das Ergebnis der Arbeit ist mit Händen zu greifen. Was Handwerker vollbringen, hat einen bleibenden Wert, kann angefasst, ertastet und mit allen Sinnen erfühlt werden. Handwerksprodukte sind nicht nur auf einem Computer oder in einer virtuellen Wolke präsent.

Die Chancen, eine passende Ausbildungsstelle zu finden, stehen dabei besser denn je. Handwerksbetriebe suchen nach Lehrlingen. Ob auf den Baustellen, im Elektro- und Metallgewerbe, in den Holzwerkstätten oder in der Textilbranche, ob im Nahrungsmittelgewerbe oder im Gesundheitsbereich – gute und motivierte Azubis, die einfach wollen, werden händeringend gesucht.

Denn die Wirtschaftsmacht von nebenan ist ein Karrieresprungbrett: vom Schüler zum Gesellen, Meister oder Bachelor – im Handwerk zählt nicht, wo man herkommt, sondern wo man hin will. Auf diesem Weg hilft nicht zuletzt das Weiterbildungsangebot der Handwerkskammer Dresden. Über 350 zukunftsorientierte Kurse bietet das Bildungszentrum der Kammer. Ob Existenzgründer oder angehender Meister, ob technische oder kaufmännische Weiterbildung, ob Berufseinsteiger oder alter Hase – für jeden ist das passende Angebot dabei.

„#einfach machen“ ist auch das richtige Motto für Existenzgründer. Mit Risikobereitschaft und Freude am Wettbewerb, Ideenreichtum und Unternehmergeist sind sie Rückgrat und Motor der Wirtschaft. Egal ob Quereinsteiger, Erfinder, Traditionalist oder Visionär für alle war der erste Schritt der schwerste. Doch nur wer wagt, kann auch gewinnen.

Zum Machen, Ausprobieren und Kreativsein laden die Stände der Handwerkskammer Dresden sowie der Gemeinschaftsstand Aus- und Weiterbildung im Handwerk auf der Karrierestart ein. Erfolgreiche Gründer stellen ihre Konzepte vor, gestandene Handwerker präsentieren ihre Produkte und Fachleute stehen geben Rat.

Packen Sie es gemeinsam mit uns an – #einfach machen

Dr. Jörg Dittrich
Präsident der Handwerkskammer Dresden

Dr. Jörg Brückner - Präsident SACHSENMETALL Unternehmensverband der Metall- und Elektroindustrie Sachsen e. V.

Dr. Jörg Brückner - Präsident SACHSENMETALL Unternehmensverband der Metall- und Elektroindustrie Sachsen e. V.

Sehr geehrte Besucher und Aussteller, liebe Schülerinnen und Schüler,

„die Zukunft selbst gestalten“ – unter dieser Überschrift lädt die KarriereStart ein und ein Blick in das umfangreiche und abwechslungsreiche Angebot macht deutlich, dass das Motto auch in diesem Jahr wieder Programm ist.

Gerade für Sie, liebe Schülerinnen und Schüler, ist es angesichts der vielfältigen Möglichkeiten oftmals nicht einfach, die richtige Wahl zu treffen. Deshalb sollten Sie die Chancen nutzen, sich aus erster Hand einen Überblick über Ausbildungsberufe und Studiengänge in Sachsen zu verschaffen. Gerade in der Metall- und Elektroindustrie, dem größten Industriezweig des Freistaats, gibt es vielfältige attraktive Ausbildungs- und Karriereoptionen. Kreativ arbeiten, den technischen Fortschritt vorantreiben und die eigenen Stärken einbringen – all das geht mit einer Ausbildung in mehr als 40 spannenden Berufen und ingenieurtechnischen Studiengängen.
So lautet dann auch das Motto unserer Branchen: M+E Sachsen – hier beginnt die Zukunft. Wir haben über 1.700 Firmen, die weiter wachsen wollen und neue Mitarbeiter brauchen – junge, ebenso wie erfahrene.
Bei Automobilindustrie, Maschinenbau, Metallverarbeitung, Elektrotechnik oder Luft- und Raumfahrt ist sicher für jeden etwas dabei – auch für junge Frauen ist das eine interessante Option.

Ein Beruf in der sächsischen M+E-Industrie hat Perspektive: Die Jobs in den überwiegend mittelständisch geprägten Unternehmen werden nicht nur gut bezahlt, sondern überzeugen mit spannenden und verantwortungsvollen Tätigkeiten, die auch noch mit schnelleren Aufstiegs- und Karrieremöglichkeiten als in Großunternehmen punkten. Erleben Sie auf der KarriereStart, welche faszinierende Technik mit den verschiedenen Tätigkeiten verbunden ist. Zahlreiche Aussteller haben dazu ihre Maschinen und Anlagen aufgebaut. Darüber hinaus haben Sie die Gelegenheit, in persönlichen Gesprächen Ihre ganz konkreten Fragen zu stellen und herauszufinden, welcher Beruf oder welches Studium am besten zu Ihnen passt. Vielleicht knüpfen Sie auch schon die ersten Kontakte zu Ihrem künftigen Ausbildungsunternehmen.
Jederzeit finden Sie aktuelle Ausbildungsangebote aus den Regionen, Informationen zu den Berufen und Praxisberichte von Azubis unter
www.me-sachsen.de
.

Kommen Sie in Halle 1 vorbei und besuchen Sie die M+E Zukunftstage.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dr. Jörg Brückner
Präsident SACHSENMETALL Unternehmensverband der Metall- und Elektroindustrie Sachsen e. V.

Thomas Wünsche - Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dresden

Thomas Wünsche - Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dresden

Liebe Besucherinnen und Besucher,

erneut versammeln sich in diesem Jahr wieder zahlreiche Aussteller zur sachsenweit größten und wichtigsten Bildungs-, Job- und Gründermesse, der „KarriereStart“, um Ihnen eine einzigartige Plattform rund um die Themen und Angebote beruflicher Aus-, Fort- und Weiterbildung, den beruflichen Einstieg sowie Existenzgründung bieten zu können.

Der Slogan dieser Messe – Zukunft selbst gestalten – legt ein großes Maß an Eigenverantwortung in Ihre Hände, verschließt Ihnen aber nicht die Möglichkeit, auf dem Weg der beruflichen Entwicklung kompetente Partner und fachkundige Beratung und Unterstützung zu finden und in Anspruch zu nehmen.

Das Land Sachsen bietet beste Zukunftsperspektiven für alle und es gilt, durch diese Messe Synergieeffekte zu schaffen, die der gegenwärtigen Situation auf dem Arbeitsmarkt Rechnung tragen und im Ergebnis dessen die Fachkräfte in der Region halten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bundesagentur für Arbeit werden zu den Themen Berufsorientierung, Ausbildung und Studium, Fach- und Nachwuchskräftegewinnung, berufliche Weiterbildung sowie Existenzgründung das umfangreiche Informations- und Dienstleistungsangebot präsentieren und Ihnen für Fragen gern zur Verfügung stehen. Ergänzt wird dieses Angebot durch spezielle Fachvorträge.

Ich lade Sie herzlich zu einem Gespräch an unserem Stand ein und bin mir sicher, dass der Besuch dieser Fachmesse für viele die Initialzündung für den eigenen Karrierestart sein wird.

Allen Messebesuchern wünsche ich, dass sich ihre Erwartungen erfüllen und Wege in eine erfolgreiche Zukunft eröffnen.

Thomas Wünsche
Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Dresden

Roland Zwerenz - Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Roland Zwerenz - Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Herzlich willkommen zur KarriereStart 2017!

Wie weiter nach der Schule? Orientierung im Berufedschungel gibt KarriereStart 2017 in Dresden. Ob Ausbildung, Studium, Job oder Gründung – berufliche Bildung bietet Sicherheit und Aufstiegschancen. Auslandsaufenthalt, Bewerbungs-ABC, Einstellungstest, Praktikum oder Vorstellungsgespräch – Sachsens große Karrieremesse bietet Informationen und Antworten!

Die Messe KarriereStart ist auch 2017 die beste Möglichkeit, um sich konzentriert an einem Wochenende einen kompletten Überblick zu den Bildungs- und Jobangeboten hier in der Heimat zu verschaffen. Als große und zentrale Berufsorientierungs- und Jobmesse mit 492 Ausstellern bietet die Veranstaltung an drei Tagen vielfältige Gesprächs- und Bewerbungsmöglichkeiten zur beruflichen Planung in jeder Bildungs-, Studien- und Karrierephase. Die Messe präsentiert konkrete Informationen und Angebote zu Lehrstellen, Studium, Jobs und Existenzgründung in Sachsen und darüber hinaus.

Zur 19. Auflage der KarriereStart präsentieren sich viele der wichtigsten Unternehmen und Institutionen der Region aus den Bereichen Industrie, Handwerk, Dienstleistung, Medien, Handel sowie Medizin und Pflege auf der Messe. Neben dem Ausbildungs- und dem Jobbereich gehört ein Gründerbereich zur Messe, hier werden Informationen zu Existenzgründung, Selbstständigkeit und Unternehmertum als berufliche Option vermittelt. In der Gründerlounge sowie in Diskussionsrunden stellen Gründer und Jungunternehmer ihre Gründungsvorhaben und Gründungen vor.
Zur KarriereStart 2017 stehen über 150 Vorträge und Expertengespräche auf dem Programm. Das Themenspektrum reicht von A wie Auslandsaufenthalt bis Z wie Zuschuss zur Existenzgründung. Höhepunkte sind das BMWi-Forum und die Verleihung des Sächsischen Gründerinnenpreises.
Zukunft selbst gestalten – Qualifikation, Eigeninitiative, Zielstrebigkeit und Flexibilität sind bei der Wahl der Ausbildungs- und Studienrichtung, des Berufes oder aber beim Schritt in die Selbstständigkeit gefragt.

Egal in welche Richtung die persönliche Entscheidung fällt, die KarriereStart 2017 hält für alle am Arbeitsmarkt relevanten Bereiche Angebote und Experten bereit. Das Konzept der KarriereStart zeichnet sich durch eine intensive Zusammenarbeit mit Fachleuten aus Wirtschaft, Verwaltung und Bildung aus. Ich möchte an dieser Stelle allen Partnern für ihren Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung danken.
Mein besonderer Dank gilt vor allem dem ideellen Träger der Messe, dem Dresdner Amt für Wirtschaftsförderung, sowie dem Messebeirat, der entscheidend an der Konzeption und Umsetzung der Messe und des Fachprogramms beteiligt war und ist.

Ich wünsche den Ausstellern gutes Gelingen und allen Besucherinnen und Besuchern einen informativen Aufenthalt auf der KarriereStart 2017 und eine erfolgreiche Zukunft.

Roland Zwerenz
Geschäftsführer der ORTEC Messe und Kongress GmbH

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Zusammenarbeit

Projektbeirat

Die KarriereStart wird durch den Projektbeirat unterstützt

mehr

KarriereStart

bei Facebook

KarriereStart bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang