Freiberg-Kolleg - Die erste Wahl im zweiten Bildungsweg

Freiberg-Kolleg
Freiberg-Kolleg - Die erste Wahl im zweiten Bildungsweg
Freiberg-Kolleg - Die erste Wahl im zweiten Bildungsweg
Freiberg-Kolleg - Die erste Wahl im zweiten Bildungsweg
Freiberg-Kolleg - Die erste Wahl im zweiten Bildungsweg

Das Freiberg-Kolleg ist eine von drei Einrichtungen des zweiten Bildungsweges in Sachsen. Die Ausbildung ist kostenfrei und wird in der Regel vom Staat durch elternunabhängiges, rückzahlungsfreies BAföG gefördert.

Anders als an Abendgymnasien findet der Unterricht im Freiberg-Kolleg zwischen 8.00 Uhr und 15.00 Uhr statt. Für die dreijährige Ausbildung sind junge Erwachsene über 18 Jahre zugangsberechtigt. Weitere Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder eine zweijährige geregelte Tätigkeit. Dazu zählen unter anderem Bundesfreiwilligendienst, Wehrdienst, Kindererziehung sowie Freiwilliges Ökologisches oder Soziales Jahr.

Die Lehrkräfte am Freiberg-Kolleg verfügen über besondere, oft langjährige Erfahrungen in der Ausbildung von Erwachsenen. Der Erfahrungsaustausch in den Fachgruppen und im gesamten Kollegium wird bewusst genutzt, um fachlich und pädagogisch erfolgreich zu arbeiten. Auf das gute Schulklima, das aus der engen Zusammenarbeit und dem ausgeprägten Vertrauensverhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden untereinander erwächst, sind wir stolz.

Darüber hinaus ist das Freiberg-Kolleg Schwerpunktzentrum Migranten 18+ für Sachsen mit dem Ziel die Allgemeine Hochschulreife zu erlangen. Am Freiberg-Kolleg lernten im Schuljahr 2020/2021 insgesamt 230 Kollegiaten,

davon 114 mit Migrationshintergrund. 2020 erfolgte die Inbetriebnahme eines neuen Sprachkabinetts mit 24 Plätzen.

Auch die Herausforderungen der Corona-Pandemie konnte das Freiberg-Kolleg bislang gut bewältigen. Ab Dezember 2020 erfolgte der Unterricht über die Lernplattform LernSax mit Webkonferenzen laut Stundenplan. Für die Kollegiaten wurden Notebooks als Ausleihgeräte angeschafft. Damit konnte eine Chancengleichheit während der häuslichen Lernzeit gewährleistet werden.

Neben ihren schulischen und außerschulischen Verpflichtungen engagieren sich zahlreiche Kollegiaten und Lehrer auch im Verein NISAIDIA – Chance für Kinder e.V. Dieser wurde im Februar 2007 mit dem Ziel gegründet, afrikanische Waisenkinder in Kenia zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen. In den letzten Jahren initiierten die Vereinsmitglieder mehrere Projekte, bei denen u.a. zwei komplette Schulen entstanden.

Einzigartig ist auch der an der Schule entwickelte fächerverbindende Wahlgrundkurs Geophysik. Der Kurs fördert zielorientiertes und selbstgesteuertes Lernen und bezieht nicht nur Aspekte der Geographie und Physik mit ein sondern zeigt auch auf, wo Schnittmengen mit anderen Naturwissenschaften existieren. Die Möglichkeit die Geophysik-Ausbildung nahtlos an einer Universität fortzusetzen, ist durch die TU Bergakademie Freiberg gegeben. Im Jahr 2019 wurde der Kurs für den Deutschen Lehrerpreis nominiert.

Das Freiberg-Kolleg ist verkehrsgünstig gelegen. Sie erreichen uns in jeweils 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof oder Busbahnhof aus. Züge nach Chemnitz und Dresden verkehren im 30-Minuten-Takt. Alle die mit dem Auto anreisen, erreichen uns über die Bundesstraßen B101 und B173.

Besuchen Sie uns jetzt schon auf unserer Homepage und machen Sie einen virtuellen Rundgang: freiberg-kolleg.de

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Zusammenarbeit

Projektbeirat

Die KarriereStart wird durch den Projektbeirat unterstützt

mehr

KarriereStart

bei Facebook

KarriereStart bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang