Presse-Resümee

Besucherrekord: Über 35.000 Besucher zur 20. Messe KarriereStart in Dresden

Die KarriereStart 2018 ist am Sonntag Abend mit über 35.000 Besuchern zu Ende gegangen. Das sind über 6 % Zuwachs zum Vorjahr und absoluter Besucherrekord im 20. Messejahr. Der Besucherrekord folgte auf den Ausstellerrekord: Vom 19. bis 21. Januar 2018 hatten sich 530 Aussteller in der Messe Dresden auf Sachsens größter Karrieremesse präsentiert, 7 % mehr als im Vorjahr. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hatte die KarriereStart 2018 am Freitag eröffnet und im Rahmen eines Rundgangs verschiedene Messestände besucht. In einem ersten Fazit sagte er: "Die KarriereStart ist ein Muss, um zu sehen, welche Berufe, Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten es gibt. Es ist toll, dass es die Messe bereits das 20. Jahr gibt und sich dabei zahlreiche Zukunftsberufe in Sachsen präsentieren können. Ich kann allen Jugendlichen nur empfehlen, sich über die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu informieren, um so das Passende für sich zu finden."

 

Unter dem Motto „ Zukunft selbst gestalten“ führte die KarriereStart auch 2018 unter einem Dach alle am Arbeitsmarkt relevanten Themen zusammen. Die Messe präsentiert im ausgebuchten Dresdner Messegelände auf 20.000 qm konkrete Informationen und Angebote zu Lehrstellen, Studium, Jobs und Existenzgründung in Sachsen und darüber hinaus. Roland Zwerenz, Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC, betont: „In den 20 Jahren ihres Bestehens ist die Messe zur festen Orientierungshilfe bei der Berufswahl und Jobsuche hier im Freistaat geworden. Die Messe hat die Aufgabe den Arbeitskräfte-Bedarf im Freistaat aufzuzeigen und damit den jungen Leuten bedarfsgerechte Angebote für eine Zukunft hier in Sachsen zu machen.“ Zur 20. Auflage der KarriereStart präsentierten sich viele der wichtigsten Unternehmen und Institutionen der Region aus den Bereichen Industrie, Handwerk, IT, Dienstleistung, Medien, Handel sowie Medizin und Pflege auf der Messe. Über 320 anerkannte Ausbildungsberufe werden aktuell angeboten – die Messe bot viele Möglichkeiten, Berufsbilder kennenzulernen und mit Chefs und Auszubildenden ins Gespräch zu kommen. Dabei werden die Arbeitgeber immer einfallsreicher, um auf sich aufmerksam zu machen – von der Modelleisenbahn bis zum LKW-Truck und von der Milchbar bis zum Popcorn-Automaten am Stand reichten die Angebote, per Simulator konnte man sowohl Bagger als auch Straßenbahn fahren und auch Dynamo-Spieler sowie GZSZ-Schauspieler lockten die Messebesucher an.

 

Das Kultusministerium ist seit 20 Jahren auf KarriereStart vertreten, unter dem Motto „Mach den Praxistest! Finde deinen Weg zum Beruf!“ gab es in Halle 4 wieder alle Informationen über Wege zum Beruf. Ausprobieren konnte man zum Beispiel die Berufe Drogist, Zupfinstrumentenmacher, Florist oder Koch. Vorgestellt wurde erstmals auch die neue Fachoberschule plus (FOS+), die z.B. den Bildungsweg über die Oberschule attraktiver macht. Die Schüler absolvieren dabei die 2jährige Fachoberschule und anschließend eine verkürzte duale Berufsausbildung. So haben sie nach 4 Jahren Gesellenbrief und Hochschulreife in der Tasche. Auch am Stand des Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr stand unter dem Schwerpunkt Fachkräftesicherung die duale Berufsausbildung im Fokus. Die duale Berufsausbildung ermöglicht in Sachsen jährlich etwa 22.000 jungen Menschen den Einstieg in eine qualifizierte berufliche Tätigkeit. Für den Wirtschaftsstandort Sachsen ist die betriebliche Ausbildung unverzichtbar, denn in den vor allem klein- und mittelständischen Betrieben ist sie Grundlage für Innovation und Wachstum. Das Angebot eines bundesweit komplett neuen Ausbildungsberufes hatte die Dresdner Cyberport GmbH zur KarriereStart mitgebracht, ab August 2018 startet der erste Ausbildungsjahrgang für Kaufmann / Kauffrau im E-Commerce.

 

Das Programm mit über 150 Vorträgen und Workshops ergänzte die Beratung an den Messeständen, weiterhin gab es Standaktionen und Vorführungen sowie Bewerbertrainings, Jobcasting und Bewerbungsmappencheck auf der Messe. Neben dem Ausbildungs- und Jobbereich gehörte auch wieder ein Gründerbereich zur KarriereStart, mit Formaten wie „Gründer Live“ und dem Gründerbrunch der futuresax GmbH wurden hier Informationen zu Existenzgründung, Selbstständigkeit und Unternehmertum als berufliche Option vermittelt. Das Amt für Wirtschaftsförderung, seit der ersten Veranstaltung 1999 ideeller Träger der KarriereStart, bot Beratung mit seinem Wirtschaftsservice in Halle 3 zu den Themen Existenzgründung, Finanzierung und Fördermittel und informierte zusätzlich zur Berufs- und Studienorientierung sowie Fachkräftesicherung. Über 35.000 Besucher zur KarriereStart – das setzt Maßstäbe für die Region und auch fürs kommende Jahr. Alle Messeakteure sind sich einig: Die KarriereStart hat große Bedeutung für die Sicherung des Fachkräftebedarfes und den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Wirtschaft. Und so ist nach der Messe gleich vor der Messe – die nächste KarriereStart wird vom 18. bis 20. Januar 2019 stattfinden, mehr unter der KarriereStart-App oder www.messe-karrierestart.de.

 

Für Presse-Rückfragen: ORTEC Messe und Kongress GmbH, Ines Kurze,Tel.0351 315330, E-Mail: presse@ortec.de, Bertolt-Brecht-Allee 24, 01309 Dresden

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Zusammenarbeit

Projektbeirat

Die KarriereStart wird durch den Projektbeirat unterstützt

mehr

KarriereStart

bei Facebook

KarriereStart bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang